Montag, 1. April 2013

Leseliste 2013


Nach 2011 ( 9.097 Seiten) waren es 2012  dann doch nur 7.017 Seiten. Und Angesichts dessen, was da noch im Regal steht, werde ich noch Jahre beschäftigt sein. Zumal sich das ja auch noch weiter vermehrt, auch wenn ich eine hammerharte Geburtenkontrolle eingeführt habe. Am Ende bringt man dann eben doch nicht nur einen Vargas Llosa aus Peru mit, z.B. Und mal ganz zu schweigen von meiner Liste an Büchern, die ich eigentlich auch noch gern lesen würde. Aber zuerst muss nun mal das weg, was schon da ist. ;)

Immerhin: Letztes Jahr hab ich mich durch so dicke Brocken wie Infinite Jest im englischen Original durchgekämpft, und das trotz anstrengendem Job.

Also: Weiter gehts!


Done:  (8.145 Seiten)   ✔

  • Howard Clinebell: Modelle beratender Seelsorge *
  • Fred J. Greve: Seelsorge  ***
  • Armin Sierszyn: 2000 Jahre Kirchengeschichte. Band 3 **
  • Philip Yancey: Sehnsucht nach dem unsichtbaren Gott  ***
  • Jörg Roche: Fremdsprachenerwerb und Fremsprachendidaktik ****
  • Jörg Roche: Interkulturelle Sprachdidaktik ***
  • Petra Hölscher u.a.: Handlungsorientierter Unterricht mit Lernszenarien **
  • Petra Hölscher: Lernszenarien ***
  • Peter Bimmel, Bernd Kast, Gerd Neuner: Deutschunterricht planen ***
  • Helga Dieling, Ursula Hirschfeld: Phonetik lehren und lernen **
  • Karin Kleppin: Fehler und Fehlerkorrkektur  ***
  • Sibylle Bolton: Probleme der Leistungsmessung ***
  • Herman Funk, Michael König: Grammatik lehren und lernen ***
  • Rainer Bohn: Probleme der Wortschatzarbeit ***
  • Bernd Kast: Fertigkeit Schreiben ***
  • Heide Schatz: Fertigkeit Sprechen ***
  • Peter Bimmel, Ute Rampillon: Lernerautonomie und Lernstrategien **
  • Inge C. Schwerdtfeger: Gruppenarbeit und innere Differenzierung ***
  • Christa Dauvillier, Dorothea Lévy-Hillerich: Spiele im Deutschunterricht ***
  • Markus Biechele, Alicia Padrás: Didaktik der Landeskunde ***
  • Dominque Macaire, Wolfram Hosch: Bilder in der Landeskunde ***
  • Monika Bischof, Viola Kessling, Rüdiger Krechel: Landeskunde und Literaturdidaktik ****
  • James Joyce: Dubliners ****
  • James Joyce: Ulysses ***
  • Virgina Woolf: Mrs Dalloway  ****
  • Stephen King: Under the dome *****
  • Stephen King: Needful Things *****
  • Rüdiger Safranski: E.T.A. Hoffmann ****
  • E.T.A. Hoffmann: Die Elixire des Teufels ***
  • Christa Wolf: Kassandra  ****
  • Christa Wolf: Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud **
  • Stephan Thome: Grenzgang **


Doing:
  • Pablo Neruda: Antología General ( 212 / 547 Seiten) ****
  • E.T.A. Hoffmann: Die Serapions Brüder ( 406 / 1134 Seiten) ****



To do: ( 20.682 Seiten)

- Armin Sierszyn: 2000 Jahre Kirchengeschichte. Band 4 ( 431 Seiten)
- J.R.R. Tolkien: The Hobbit - There and back again ( 389 Seiten)
- J.R.R. Tolkien: The Lord of the Rings ( 1008 Seiten)
- Ralf Isau: Die geheime Bibliothek des Thaddäus Tillmann Trutz ( 500 Seiten)
- Ralf Isau: Der Mann, der nichts vergessen konnte ( 460 Seiten)
- Miguel de Cervantes Saavedra: Don Quijote ( 1103 Seiten)
- Fjodor M. Dostojewski: Schuld und Sühne ( 721 Seiten)
- Gottfried Keller: Der grüne Heinrich ( 807 Seiten)
- Theodor Fontane: Frau Jenny Treibel ( 206 Seiten)
- Theodor Storm: Der Schimmelreiter ( 146 Seiten)
- Wilhelm Raabe: Die Chronik der Sperlingsgasse ( 176 Seiten)
- Adalbert Stifter: Abdias ( 105 Seiten)
- Günter Grass: Die Blechtrommel ( 779 Seiten)
- Günter Grass: Katz und Maus (179 Seiten)
- Günter Grass: Hundejahre ( 682 Seiten)
- Günter Grass: Die Rättin ( 505 Seiten)
- Thomas Mann: Buddenbrocks ( 759 Seiten)
- Ingeborg Bachmann: Todesarten. Malina und unvollendete Romane ( 554 Seiten)
- Ingeborg Bachmann: Erzählungen ( 598 Seiten)
- Monika Albrecht / Dirk Göttsche (Hrsg.): Bachmann Handbuch ( 308 Seiten)
- Rüdiger Safranski: Romantik ( 394 Seiten)
- K.L. McCoy: Mein Leben als Fön ( 204 Seiten)
- H.P. Lovecraft: Das Ding auf der Schwelle. Unheimliche Geschichten ( 211 Seiten)
- Henry Slesar: Coole Geschichten für clevere Leser ( 333 Seiten)
- Brian Moore: Schwarzrock ( 265 Seiten)
- Isabel Allende: La casa de los espíritus ( 454 Seiten)
- Mario Vargas Llosa: Das Fest des Ziegenbocks ( 538 Seiten)
- Mario Vargas Llosa: Briefe an einen jungen Schriftsteller ( 116 Seiten)
- Mario Vargas Llosa: La ciudad y los perros (444 Seiten)
- Mario Vargas Llosa: Conversación en La Catedral ( 727 Seiten)
- Jesús Díaz: Die Initialen der Erde ( 507 Seiten)
- Alejo Carpentier: Die Methode der Macht ( 387 Seiten)
- Gabriel García Márquez: Der Herbst des Patriarchen ( 281 Seiten)
- Julia Alvarez: Die Zeit der Schmetterlinge ( 461 Seiten)
- Elsa Osorio: Mein Name ist Luz ( 445 Seiten)
- Erich Fromm: Haben oder Sein ( 234 Seiten)
- Péter Esterházy: Harmonia Caelestis ( 921 Seiten)
- A. E. Wilder Smith: Allversöhnung: Ausweg oder Irrweg? ( 78 Seiten)
- Bill Bright: Mitarbeit am Missionsauftrag - Wie macht man das? ( 60 Seiten)
- David Wilkerson: Das Kreuz und die Messerhelden ( 159 Seiten)
- Hans-Joachim Hahn: Umkehr in Babylon ( 156 Seiten)
- Theo Lehmann: Mir fehlt doch nichts. Reden für junge Leute. ( 96 Seiten)
- William MacDonald: ...und führte ihn zu Jesus. ( 63 Seiten)
- Wilhelm Busch: Jesus predigen - nicht irgendwas! ( 92 Seiten)
- Wilhelm Busch: Und überhaupt und sowieso. Reimweisheiten ( 160 Seiten)
- Gregor Piatigorsky: Mein Cello und ich und unsere Begegnungen ( 221 Seiten)
- Anneliese Löffler (Hrsg.): Märchen aus Australien. Traumzeitmythen der Aborigines ( 255 Seiten)
- Georgios A. Megas (Hrsg.): Griechische Volksmärchen ( 304 Seiten)
- Ré Soupault (Hrsg.): Französische Märchen. Volksmärchen des 19. und 20. Jahrhunderts ( 279 Seiten)
- Goethe: Faust I + II ( 356 Seiten)
- Goethe: Die Leiden des jungen Werther ( 117 Seiten)
- Goethe: Wilhelm Meister (Lehrjahre + Wanderjahre) ( 556 + 392 Seiten)

Keine Kommentare: